Bayerische SPD-Abgeordnete besuchen die Auffangstation

bidefeld_woerleinDie beiden bayerischen SPD-Abgeordneten und tierschutzpolitischen Sprecher MdL Susann Biedefeld und MdL Herbert Woerlein haben sich gestern viel Zeit genommen, um die Räumlichkeiten der Auffangstation für Reptilien, München e.V. zu besichtigen. Dabei kamen auch die sehr beengte Raumsituation der Station sowie die private Exotenhaltung in Deutschland zur Sprache.

Auf einem Rundgang durch die Station gab der Stationsleiter Dr. Markus Baur den beiden Politikern einen Einblick in die Arbeitsweise und die täglichen Herausforderungen. Auf die Frage nach der künftigen Entwicklung und finanziellen Absicherung der Station erläuterte Baur die bisherigen Bemühungen des Vereins, in einem alternativen oder neuen Gebäude unterzukommen. Bisher befindet sich ein Großteil der Station noch immer in den viel zu engen Kellerräumen der Universität München. Deshalb ist der Vereinsvorstand bereits seit einigen Jahren im Gespräch mit dem Freistaat Bayern sowie der Stadt München zwecks einer alternativen, großräumigeren Unterbringung, die die artgemäße Haltung von zahlreichen Exoten zulässt. Eine Endlösung für dieses Problem ist aber noch nicht in Sicht.

Während der Führung kam auch die Haltung von Exoten durch Privatleute zur Sprache. Hier hat Markus Baur die Sichtweise der Auffangstation erläutert, wonach ein generelles Wildtierhalteverbot aus verschiedenen Gründen abzulehnen ist. Vielmehr befürwortet der Verein die private Haltung durch verantwortungsvolle Halter, die ihre Sachkunde ggf. durch einen entsprechenden Nachweis zu erbringen haben.

Frau Biedefeld und Herr Woerlein zeigten sich bei dem Rundgang sichtlich beeindruckt von der Anzahl und Vielfalt der Tiere, aber auch von der Leistung der Stationsmitarbeiter unter den sehr beengten und schwierigen Arbeitsbedingungen. Beide Abgeordnete versprachen, im Herbst für einen weiteren Besuch wiederkommen zu wollen, diesmal in das neue Schildkrötenrefugium CHELONIA in München-Freimann.

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung