Drei Kornnattern suchen ein Zuhause

kornnattern-hhUm im Tier- und Artenschutz nicht zum Einzelkämpfer zu werden, sind Kooperationen mit zuverlässigen Partnerorganisationen das A und O. Neben dem Erfahrungsaustausch kann es aber auch immer wieder mal vorkommen, dass man sich tatkräftig gegenseitig unterstützen muss.

Deshalb haben wir heute unseren Freunden von der Wildtierstation Hamburg drei Kornnattern abgenommen, die von ihrem Besitzer einfach ausgesetzt wurden. Ein beigelegter Notizzettel erklärte nur kurz, dass der Halter sich nicht mehr um die Tiere kümmern konnte.

Da die Wildtierstation selbst sich primär mit der Rehabilitation und Wiederauswilderung von heimischen Arten beschäftigt und deshalb für eine erfolgreiche Vermittlung nicht über das notwendige Exotennetzwerk verfügt, haben wir unsere Hilfe angeboten. Wer also Interesse an wunderschönen 1,2 Kornnattern hat oder für die Tiere eine Patenschaft übernehmen möchte, kann sich gerne bei uns melden.

Im Übrigen ist das Aussetzen von Tieren kein Kavaliersdelikt! In der Regel wird in Deutschland jeder Tatbestand zur Anzeige gebracht und strafrechtlich verfolgt. Da es sich um einen Verstoß gegen §3 des Tierschutzgesetzes handelt, können Täter mit einer Geldstrafe von bis zu 25.000 Euro belangt werden.
Jeder Tierbesitzer, der seinen Schützling abgeben will oder muss, sollte deshalb bis zur letzten Minute verantwortungsvoll handeln und sich an sein lokales Tierheim wenden, statt die Aufnahmegebühr sparen zu wollen und das Tier einfach auszusetzen.

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung