Genesungspatenschaften: Eine sinnvolle Möglichkeit Tieren in Not zu helfen!

In der Auffangstation für Reptilien, München werden immer wieder verletzte Tiere abgegeben. Dies sind vor allem Fundtiere. Hier sind zum einen durch Predatoren oder im Straßenverkehr verletzte Wildtiere zu nennen. Aber auch ausgebrochene Exoten, die sich schon bei der Flucht verletzen (die zum Beispiel vom Balkon fallen, oder im Fenstereingeklemmt gefunden werden). Tropische Tiere erkranken auch schnell bei den nicht optimalen Temperaturen hier in Deutschland. Pneumonien benötigen vor allem bei Schlangen dann eine langwierige Therapie. Frakturen nach Verkehrsunfällen und Panzerverletzungen durch Hunde sind ebenfalls recht häufig.

Aktuell haben wir zum Beispiel diese süße kleine Europäische Sumpfschildkröte “Morla” hier bei uns, für die wir dringend Genesungspaten suchen, die uns bei der Versorgung der Verletzungen finanziell unterstützen wollen.

Diese kleine Sumpfschildkröte kam am vergangenen Wochenende zu uns. Sie wurde von einem Auto angefahren. Der Bruch im Carapax (Rückenpanzer) war deutlich sichtbar. Eine Röntgenaufnahme zeigte das ganze Ausmaß der Verletzung. Auch ihre Hinterbeinchen haben Schaden genommen (Luxation). Da die kleine “Morla” aber eine Kämpferin ist versuchen wir sie wieder ganz gesund zu pflegen. Bis dahin ist es noch ein langer Weg – unterstützen sie Morla mit einer Genesungspatenschaft.

Danke vielmals.

Wenn Sie Informationen zu andere Fälle erhalten wollen, schreiben sie uns am besten eine EMail an patenschaften@reptilienauffangstation.de