Haustierbetreuungsvollmacht:
Schon jetzt an später denken

In den vergangenen Tagen wurde die Auffangstation für Reptilien, München e.V. von den Behörden in gleich zwei Todesfällen hinzugezogen, um die exotischen Heimtiere der Verstorbenen zeitnah unterzubringen und zu versorgen, bis der weitere Verbleib der Tiere geklärt werden kann. Häufig genug dauert es mehrere Wochen bis Monate, bis die Angehörigen eines Verstorbenen ausfindig gemacht, die Haustiere übereignet und die Versorgungsfinanzierung geklärt werden kann. In dieser Zeit müssen die Tiere natürlich auch weiterhin medizinisch betreut, fachkundig gehalten und versorgt werden. Ist diese Versorgung im Todesfall nicht eindeutig geklärt, kann es mitunter auch für die Tiere brenzlig werden.

Auch wenn Niemand gerne über den Fall der Fälle nachdenkt, so gehört es doch zu einer verantwortungsbewussten Tierhaltung mit dazu, die Tierversorgung auch schon in jungen Jahren vollumfänglich zu regeln. Eine übliche Vorgehensweise ist das Aufsetzen und Hinterlegen einer sogenannten Haustierbetreuungsvollmacht. Diese ermöglicht z.B. uns (im Falle von Hunden, Katzen, usw. aber auch jedem anderen Tierheim) den legalen Zutritt und das rechtmäßige Entwenden eines Tieres zum Zwecke der artgemäßen Versorgung. Liegt eine solche Vollmacht nicht vor, kann es zu Versorgungsengpässen oder zu Diebstahlsvorwürfen seitens der Angehörigen kommen.

Die Vollmacht sollte vom Halter vollständig ausgefüllt und unterschrieben, Familienangehörige ggf. informiert und das Dokument gut auffindbar in der unmittelbaren Nähe der Tiere hinterlegt werden, damit z.B. die Polizei dieses sofort finden und uns informieren kann. Wer ganz sicher gehen möchte, hinterlegt zusätzlich eine kleine Notiz in seinem Portemonnaie o.ä., damit wir auch dann möglichst zeitnah informiert werden können, falls Ihnen außer Haus etwas zustoßen sollte.
Sollten Sie sich für eine Bevollmächtigung der Auffangstation für Reptilien, München e.V. entscheiden, möchten wir Sie bitten, uns einen Scan oder eine Kopie der Vollmacht zukommen zu lassen, damit wir informiert sind und dann auch entsprechend handeln können. Sollte sich Ihr Tierbestand dann zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal ändern oder Sie die Tierhaltung gänzlich einstellen, genügt eine kurze Email an uns.

Sollten Sie außerdem mit dem Gedanken spielen, dem übernehmenden Verein eine Gelderbschaft zukommen zu lassen, die die Versorgung Ihrer Tiere langfristig sichern soll, so sollten Sie dies unabhängig von der Versorgungsvollmacht in Ihrem Testament festlegen. Für genauere Details hierzu konsultieren Sie bitte einen Notar.
Bei Rückfragen zur Vollmacht und weiteren Anliegen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Wir klopfen auf Holz, dass Sie und Ihre Tiere noch lange Freude aneinander finden mögen.

 

> > Hier können Sie sich unsere Haustierbetreuungsvollmacht herunterladen < <