Lucky Reptile spendet an die Reptilienauffangstation

Heute hat uns die Firma Import-Export Peter Hoch GmbH, der auch das Sortiment von Lucky Reptile angehört, einen Scheck in Höhe von 540 Euro übergeben. Das Geld ist während der Hausmesse der Firma bei einer Tombola zugunsten der Auffangstation zusammengekommen. Hierfür und für die bisherige jahrelange Unterstützung möchten wir uns bei Familie Hoch und ihrem Weiterlesen…

Einladung zum Hofflohmarkt

Am kommenden Samstag, den 01. Juli 2017 möchten wir Sie und Euch in der Zeit von 10 bis 16 Uhr herzlich zu unserem Hofflohmarkt in die Kaulbachstraße 37 einladen. Hier wird es bei Speis und Trank nicht nur das eine oder andere Schätzchen zu entdecken und zu erwerben geben. Tierpaten erhalten außerdem die Möglichkeit, ihr Weiterlesen…

Auffangstation übernimmt Affen und Krokodil von Rentnerin

Weil eine Seniorin aus Ostbayern ihre Haustiere der etwas anderen Art nicht mehr halten konnte, hat die Auffangstation für Reptilien, München e.V. vor kurzem ein Stumpfkrokodil und einen Javaneraffen in ihre Obhut übernommen. Insgesamt hatten die Exoten 25 Jahre lang bei der Familie gelebt, nach dem Tod ihres Mannes musste die Seniorin die Tiere nun Weiterlesen…

Unbekannter setzt Weichschildkröte im Zwinger des Tierheims Kempten aus

Vor kurzem hat ein Unbekannter im Fundtierzwinger des Tierheims Kempten eine Chinesische Weichschildkröte (Pelodiscus sinensis) ausgesetzt. Die zuständige Tierpflegerin fand das Tier beim morgendlichen Dienstbeginn in einer verklebten Plastikbox vor. Darauf war außerdem der Hinweis “Vorsicht! Schnapschildkröte!” angebracht. Um eine Schnappschildkröte handelte es sich bei dem ausgesetzten Reptil zwar nicht, dennoch können auch Weichschildkröten – Weiterlesen…

Ab sofort online:
Die Fundtier-Pinnwand

Gerade in den wärmeren Monaten des Jahres kann es immer wieder mal passieren, dass Exotenhaltern ihre Tiere entweichen. Um Sie bei der Suche nach Ihrem Liebling zu unterstützen, bieten wir ab sofort eine “Fundtier-Pinnwand” an. Hier können Sie entlaufene oder Ihnen zugelaufene Exoten kostenlos inserieren oder den Bestand an Fundtieren durchstöbern, die aktuell bei uns Weiterlesen…

Haustierbetreuungsvollmacht:
Schon jetzt an später denken

In den vergangenen Tagen wurde die Auffangstation für Reptilien, München e.V. von den Behörden in gleich zwei Todesfällen hinzugezogen, um die exotischen Heimtiere der Verstorbenen zeitnah unterzubringen und zu versorgen, bis der weitere Verbleib der Tiere geklärt werden kann. Häufig genug dauert es mehrere Wochen bis Monate, bis die Angehörigen eines Verstorbenen ausfindig gemacht, die Weiterlesen…

Invasive Arten:
Tierschutzverbände fordern tierschutzgerechtes Vorgehen

Fünf Verbände aus Tier- und Artenschutz sowie Tierärzteschaft haben ein gemeinsames Positionspapier zur Umsetzung der EU-Verordnung für invasive, gebietsfremde Arten in Deutschland vorgelegt. Die Auffangstation für Reptilien, München e.V., der Bund gegen Missbrauch der Tiere, der Bundesverband für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz, der Deutsche Tierschutzbund und die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz fordern, dass dem Weiterlesen…

Stellungnahme: Management invasiver Arten in Deutschland

Am vergangenen Freitag, den 31.03.2017 hat nach dem Deutschen Bundestag auch der Bundesrat die Umsetzung der EU-Verordnung 1143/2014 zum Management invasiver Arten durchgewunken. Der Gesetzestext sieht vor, dass invasive Tier- und Pflanzenarten aus den heimischen Ökosystemen zu entfernen sind, sowohl mit nicht-tödlichen als auch ganz ausdrücklich mit tödlichen Maßnahmen. Und auch wenn die dazugehörende Durchführungsverordnung Weiterlesen…

Bundesrat berät über Gesetz zu invasiven Arten

Aus aktuellem Anlass möchten wir auf eine Pressemitteilung des Deutschen Tierschutzbundes hinweisen: Der Bundesrat berät am 31. März den Gesetzentwurf der Bundesregierung zu invasiven Arten. Damit wird auf eine entsprechende EU-Verordnung reagiert, die bereits seit 2015 in Kraft ist und eine weitere Ausbreitung von invasiven Arten verhindern soll. Tierarten, welche auf einer zugehörigen Liste („Unionsliste“) Weiterlesen…

2016: Ausgesetzte Exoten verursachen hohe Kosten

Tiere, die in der Auffangstation für Reptilien, München e.V. untergebracht und versorgt werden müssen, haben häufig eine unschöne Vorgeschichte. Auch in 2016 hat sich diese Entwicklung leider fortgesetzt: Von den insgesamt 1.301 aufgenommenen Tieren stammen 59% aus privaten Abgaben (wobei hierin auch die Abgaben enthalten sind, die auf behördlichen Druck hin vorgenommen wurden), 20% sind Weiterlesen…

Ältere Beiträge «