↑ Zurück zu News

Stellenangebote / Praktika

Stellenangebote

Die Auffangstation für Reptilien ist eine der ältesten und größten Auffangstationen Deutschlands, die ihren Schwerpunkt auf Reptilien, Amphibien, Fische und Evertebraten gelegt hat, aber auch kleine und mittlere Säugetiere, wie Affen, Kleinbären, Katzen, Kaniden, ggf. sehr kleine Wiederkäuer u. v. m. aufnimmt und pflegt. Die Station ist vereinsgetragen und wird von der Staatsregierung unterstützt. Jährlich werden ca. 1200-1500 Tiere aufgenommen und großteils vermittelt, der Tierbestand aktuell beläuft sich auf ca. 1900 Individuen, darunter auch Krokodile, Großwarane und Giftschlangen. Aktuell betreibt die Station Tierhäuser/Tierhaltungen an drei Standorten in München, ein Neubau ist für voraussichtlich 2023/24/25 in der Nähe von Freising (Mintraching, bei Neufahrn) geplant.

Die Auffangstation für Reptilien, München e.V. sucht zur Verstärkung ihrer Verwaltung zum nächstmöglichen Termin eine/n

Tierarzt*in

Die Auffangstation für Reptilien, München e.V.  sucht zum 15.8.2021 für die tierärztliche Abteilung der Auffangstation in Teilzeit mit 20 Stunden/Woche im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung befristet bis voraussichtlich 01.11.2022 eine/n

Tierarzt/Tierärztin

IHRE AUFGABEN:

Als Tierarzt/Tierärztin sind Sie hauptsächlich für die veterinärmedizinische Betreuung des Tierbestandes in der Auffangstation für Reptilien, München e.V. mit verantwortlich. Weiterhin obliegen Ihnen:

  • Betreuung der Patienten in der Quarantänestation sowie Unterstützung bei der tiermedizinischen Betreuung des Gesamtbestandes (Reptilien, Amphibien, Fische, Evertebraten sowie exotische Säugetiere)
  • Annahme von Abgabe- und Fundtieren, Mithilfe bei der Aufnahme von beschlagnahmten Tieren
  • Durchführung von Eingangs- und Quarantäneuntersuchungen bei neuen Tieren
  • Behandlung kranker Tiere, Erstellung von Therapieplänen
  • Medikamenten- sowie Materialbestellungen
  • Laboruntersuchungen (Kot: Flotation, nativ), Verarbeitung von Proben zum Versand ins Labor
  • Mithilfe bei der Beantwortung von Emails zum Thema Tierabgabe, Führungen, Tierartbestimmungen, etc.
  • Mithilfe bei Veranstaltungen und Führungen

WAS SIE MITBRINGEN:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Veterinärmedizin mit der Approbation als Tierarzt/Tierärztin
  • Interesse an der Reptilien- und Exotenmedizin; eine mehrjährige praktische Berufserfahrung in der Behandlung von Reptilien und von Exoten ist wünschenswert
  • Kenntnisse zu Unfallvorschriften, Arbeitsschutz- und Sicherheits-bestimmungen bei Umgang mit Wildtieren/Exoten wünschenswert
  • sicheres Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • solide Kenntnisse in den PC-Standardanwendungen
  • Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagsdiensten mit Rufbereitschaft
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Sozialkompetenz
  • einen Führerschein der Klasse B

WAS WIR IHNEN BIETEN:

  • ein befristetes Arbeitsverhältnis mit einer Vergütung in TV-L (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder) Entgeltgruppe E13/Stufe2
  • 30 Tage Urlaub sowie Freizeitausgleich für Wochenenddienste
  • Anrechnung der Zeit zur Weiterbildung zum Fachtierarzt / zur Fachtierärztin für Reptilien
  • eine fordernde, kreative und abwechslungsreiche Aufgabe
  • Chancengleichheit ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt.

Bewerben Sie sich bis zum 08.08.2021 für die ausgeschriebene Stelle unter:

sabine.oefner@reptilienauffangstation.de

oder in Papierform an:

Auffangstation für Reptilien, München e.V., z. Hd. Sabine Öfner, Kaulbachstraße 37, 80539 München.

 

Praktika

Wir bieten allen interessierten Personen ab 16 Jahren die Möglichkeit, bei uns ein Praktikum in der Tierpflege zu machen. Anfragen einfach an thomas.tuerbl@reptilienauffangstation.de senden. Da wir sehr viele Anfragen bekommen und nur begrenzte Plätze zu vergeben sind, bitte rechtzeitig anfragen.

Auch Studenten der Tiermedizin können bei uns einen Teil des „Großen Praktikums“ in einer wissenschaftlich geführten Einrichtung ableisten. Leider können wir aber keine Bescheinigung für die kurative Praxis ausstellen. Freiwillige Praktika in der tiermedizinischen Abteilung sind aber auch gerne möglich.

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung