Pressemitteilung

Stellungnahme zum neuen Gefahrtiergesetz in NRW

Im Sommer 2019 entkam eine giftige Monokelkobra in der Stadt Herne in NRW aus ihrem Terrarium. Der mediale und auch politische Aufschrei danach kam wie erwartet heftig und schnell daher. Die Auffangstation für Reptilien, München, e. V. , wurde bereits damals um eine Stellungnahme und ihre Einschätzung gebeten – und schon damals warnten wir vor übereiltem Handeln und voreiligen Schnellschüssen in Sachen Gesetzgebung. Gestern wurden unsere Befürchtungen dahingehend leider bestätigt – das Land Nordrhein-Westphalen hat es mit dem nun verabschiedeten Gesetzestext leider versäumt, ein rundes und ausgewogenes Gesetz zum Umgang mit  sogenannten Gefahrtieren zu erschaffen. Stattdessen präsentiert sich der Text unüberlegt und auch unlogisch.

Lesen Sie hier die ganze Stellungnahme

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung